Erstellt am 04. Mai 2016, 11:33

von Thomas Lenger

Registrierkasse löste Brand in Restaurant aus!. Dichter Rauch schlug der Feuerwehr in Baden bei einem Einsatz in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch entgegen. Die Brandursache wurde am Mittwochnachmittag bekannt...

 |  NOEN, Thomas Lenger
Um 4.26 Uhr wurde am Mittwochmorgen die Feuerwehr Baden-Weikersdorf zu einem Brand im Restaurant Akropolis in der Helenenstraße alarmiert.

Zwei Wehren wurden nachalarmiert

Wie sich beim Eintreffen am Einsatzort herausstellte, war in einem griechischen Lokal im Erdgeschoß des mehrstöckigen Wohnhauses ein Brand ausgebrochen. Es drag bereits dichter Rauch aus dem Lokal und auch in das Stiegenhaus des Mehrparteienhauses. Daher wurden zusätzlich die Feuerwehren Baden-Stadt und Baden-Leesdorf alarmiert.

"Wir konnten den Brand mittels Atemschutztrupp relativ rasch löschen", berichtet Einsatzleiter Martin Geiger von der Feuerwehr Baden-Weikersdorf. Mehrere Personen wurden aber aus Sicherheitsgründen von der Feuerwehr aus dem Haus gebracht. Im Lokal selbst befanden sich keine Personen mehr.

Nachdem der Brand gelöscht war, musste das Lokal sowie das angrenzende Stiegenhaus des Mehrparteienhauses mittels Druckbelüfter vom Rauch befreit werden. Verletzt wurde niemand, es standen drei Feuerwehren mit mehr als 50 Mann im Einsatz.

Defekt in Kasse als Grund, Schaden ist hoch

Vermutlich dürfte ein Defekt in der Registrierkasse den Brand ausgelöst haben. Dies stellte ein Brandermittler der Polizei am Vormittag fest. Bei einem Lokalaugenschein zeigte sich auch, dass dank des schnellen Eingreifens der Feuerwehr (siehe oben) Schlimmeres verhindert werden konnte.

„Meine Frau hat gegen 1 Uhr das Restaurant verlassen“, erzählt der Eigentümer des Restaurants Sotirios Manafas. Gegen 4.20 Uhr bemerkte dann ein Anrainer den Brand und alarmierte die Einsatzkräfte. Diese konnten den Brand zwar rasch löschen, der Schaden dürfte sich jedoch in einem hohen fünfstelligen Bereich bewegen.

Eigentlich hätte um 11 Uhr das beliebte Restaurant wieder aufsperren sollen, daraus wird aber nichts. „Wir werden ca. drei Wochen geschlossen haben“, so Manafas. Dennoch ist der Restaurantbesitzer froh, das niemanden etwas passiert ist und das die Feuerwehr den Brand so rasch löschen konnte.