Bad Vöslau

Erstellt am 14. Oktober 2016, 08:15

von Freiwillige Feuerwehr

Kohlenmonoxid-Alarm in Bad Vöslau!. In den frühen Freitagmorgenstunden eilte der Rettungswagen mit drei Sanitätern des Roten Kreuz Bad Vöslau in ein Einfamilienhaus im Stadtgebiet von Bad Vöslau (Bezirk Baden).

Nur Minuten nach der Alarmierung trafen die drei Rettungssanitäter an der Einsatzstelle ein; als sie das Haus betraten, schlug der am Notfallrucksack mitgeführte Kohlenmonoxid-Melder an.

Die Sanitäter erkannten die Gefahr und handelten sofort: Sie retteten den (nicht ansprechbaren) Bewohner des Hauses, brachten ihn ins Freie, begannen mit der Erstversorgung und forderten sofort die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Bad Vöslau nach.

Die nach kurzer Zeit eingetroffenen Feuerwehrkräfte rückten unter Atemschutz in das Gebäude vor und durchsuchten die Räume nach weiteren Personen, zum Glück befand sich aber niemand mehr im Haus. Im Wohnzimmer fanden die Florianis allerdings einen anscheinend als Heizgerät verwendeten Griller vorgefunden.

Der gerettete Patient wurde vom Rettungswagen Bad Vöslau mit Notarztbegleitung in ein Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr belüftete das Gebäude und brachte den Griller ins Freie.