Erstellt am 06. Juni 2016, 08:29

von NÖN Redaktion

Rock'n'Roll-Charity im Kurpark. Internationale Bands, Oldtimer undmehr für Jugendarbeit und Integration bei „Wipe Out“.

Mario David (jugendarbeit.07), Tourismusdirektor Klaus Lorenz, Stephanie Krauck (BLITZ) und Karin Esberger (»Haus der Frauen« Baden). Foto: privat  |  NOEN, privat

Tanz, Autos und Lebensgefühl der 50er-Jahre, und das alles für einen guten Zweck. Das bringt das Festival „Wipe Out“ am 18. Juni in den Kurpark. Das Team der jugendarbeit.07 hat ein generationenübergreifendes Programm auf die Beine gestellt.

Auf der Bühne rocken bei freiem Eintritt ab 17 Uhr internationale Szenegrößen wie „Twisted Rod“ aus Tschechien oder „The Slapbacks“ aus Wien. Ab 14 Uhr sorgen bereits die ersten DJs für Stimmung. Tanzworkshop, Riesentombola, Styling- und Fotocorner sowie ein mobiler 50er-Jahre-Szenefriseur und die Jugendzone mit Original-Flippern aus den 50er-Jahren, bieten zusätzliche Unterhaltung.

Die Mitarbeiter und Klienten der Badener Integrationsprojekte BLITZ und „Haus der Frauen“ sorgen für ein internationales Buffet. Der Reinerlös kommt ausschließlich der Jugendsozialarbeit und Integrationsarbeit des Vereins menschen.leben in Baden zu Gute.

Organisator Mario David freut sich außerdem auf rund 100 Oldtimer, die aus Paris kommend im Kurpark einrollen werden, denn die „Paris-Vienna Rally“ hat ihr Ziel beim Festival. Ab 20 Uhr wird bei der Aftershowparty im „La Bodeguita“ am Erzherzog Rainer Ring weitergefeiert.