Erstellt am 19. Januar 2016, 05:33

von Andreas Fussi

Sängerin Elly will zum Song Contest. Eleonora „Elly“ Vardanian aus Bad Vöslau nimmt an Vorausscheidung für den Song Contest 2016 teil. Neues Lied ab 21. Jänner.

Der letzte Auftritt von Elly war als Mitternachtseinlage beim Vöslauerball im Kursalon. Hier war sie besonders nervös: »Vor Bekannten zu singen ist wesentlich schwerer.«  |  NOEN, Foto: Liste Flammer

Seit Sonntag stehen alle zehn Kandidaten fest, die um den Sieg als Vertreter Österreichs beim 61. Eurovision Song Contest in Stockholm kämpfen werden. Unter diesen Teilnehmern ist auch die Vöslauer Musikschülerin und Gesangstalent Eleonora (Elly) Vardanian dabei (<strong>NÖN.at hatte über sie berichtet</strong>).

Elly wurde 1998 in Armenien geboren, lebt seit 16 Jahren mit ihren Eltern und Geschwistern in Großau, besucht die 7. Klasse Gymnasium in Bad Vöslau/Gainfarn.

Sie ist auch Schülerin der Musikschule Bad Vöslau, lernte anfangs Klavier und setzte seit dem Schuljahr 2011/12 ihre Gesangsausbildung bei Isabella Maierhofer fort; 2012 und 2014 wurde sie Landespreisträgerin bei Prima la musica – 2014 erreichte sie sogar einen 1. Preis beim Bundeswettbewerb in Wien.

Als jüngste Teilnehmerin gewann sie unter 380 Sängern den österreichischen Gesangswettbewerb „The Voice 2013“. Zuletzt war sie auch Kandidatin bei „The Voice of Germany 2015“, wo sie erst Ende November, kurz vor den finalen Livesendungen ausschied.

„Ich bin schon gespannt, wie mein Song ankommt“

Von einem Antritt beim Song Contest verspricht sich Elly: „Mit meinem Titel und der Performance Österreich würdig zu vertreten, die Herzen vieler Menschen zu berühren und sie zum Anrufen zu bewegen.“

Ab 21. Januar 2016 wird Ellys Song erstmals veröffentlicht, der ab dann im Radiosender Ö3 zu hören sein wird. „Ich bin schon gespannt, wie mein Song ankommt“, meint die junge Sängerin.

„Er ist sehr modern, mal schnell, dann wieder langsam – ein Mix von allem. Vom Text her geht es um eine bestimmte Situation, die einen ein ganzes Leben lang begleitet. Ich hoffe, ich spreche vielen damit aus der Seele!“ Das Lied ist die Gewinn-Einlösung vom Gesangswettbewerb The Voice 2013 in der SCS, wo als Siegespreis eine Single-Produktion anstand.

Elly möchte neben der Musik in jedem Fall ihre Matura machen, um sich dann zwei Jahre lang voll auf die Musik zu fokussieren und „so viele Auftritte wie möglich“ zu absolvieren.

Der Erfolg mache ihr „Mega-Spaß“, sagt sie. „Es ist unbeschreiblich, aber je öfter Du Dich hörst und Du den Leuten gefällst, umso mehr macht sich die Arbeit bezahlt.“

Vor ihren Auftritten sei sie generell nervös: „Das Lampenfieber ist Vor- und Nachteil. Ohne fehlt mir der Kick, sonst wäre es langweilig. Meistens ist es gut gegangen.“

Zum Thema:


Zum Thema

  • Am 12. Februar um 20.15 Uhr, ORF1, findet in der Liveshow die Vorausscheidung statt.

  • Mittels Publikum-Voting und Fachjury wird der Sieger gekürt, der heuer beim Song Contest Österreich vertreten wird.

  • Das erste Halbfinale findet am 10. Mai 2016 statt.

Siehe auch Seite 6 der dieswöchigen NÖN!