Traiskirchen

Erstellt am 25. Mai 2017, 05:00

von Andreas Fussi

Etiketten kommen aus Traiskirchen. Firma Marzek Etiketten aus Traiskirchen finanzierte wieder 10.000 Flaschenaufkleber für „Winzertalent des Jahres“.

Helga Marzek und Michael Wareka im Etiketten-Schauraum.  |  NOEN, Fussi

Das traditionelle Traiskirchner Familienunternehmen Marzek Etiketten GmbH ist ein großer Förderer des heimischen Weines. Das konnte man zuletzt wieder beim Finale der Schlossquadrat Trophy in Wien feststellen, dem Talentwettbewerb für österreichische Nachwuchswinzer. So sponserte Marzek Etiketten 10.000 Etiketten für das „Winzertalent 2017“, Victoria Gottschuly aus Göttlesbrunn. Unter den Finalteilnehmern war auch der Traiskirchner Jungwinzer Hannes Hofer.

"Teil des Erfolgsfaktor eines Weins"

„Bei der Schlossquadrat-Trophy sind wir seit vielen Jahren dabei“, erklärt Michael Wareka, 4. Marzek-Generation, der mit Seniorchefin Helga Marzek in der Jury saß. Die Förderung junger Winzer ist ihnen ein Anliegen. „Mit Freude hören wir, wie differenziert und mit welchem Engagement hochwertiger Wein produziert wird.“ Das Sponsoring soll den Teilnehmern „Motivation für ihre herausragenden Leistungen“ sein. Etiketten seien das ideale Kommunikationsmittel. „Sie sind ein Teil des Erfolgsfaktors eines Weines beim Konsumenten“, so Wareka.

Rund 70 Prozent der Weinetiketten in Österreich werden von Marzek Etiketten+Packaging hergestellt. „Von den Top 100 Winzern haben 90 die Etiketten von uns“, so Wareka. Die Etiketten-Produktion macht heute im Betrieb einen Gesamtumsatz von 20 Prozent aus. „Mit Weinetiketten sind wir nach dem Zweiten Weltkrieg groß geworden“, so Wareka. Neuerdings entstehen viele davon in digitaler Laser-Präzision. Auch die Etiketten des Life Balls in Wien am 10. Juni werden von Marzek gesponsert.