Erstellt am 09. Juni 2016, 05:25

von Elfi Holzinger

Gegen Schließung der Volksbank. Die Empörung über das geplante Aus der St. Veiter Filiale ist weiterhin groß. 1.600 Unterschriften gesammelt.

Brigitta Zauner und Gertraud Fürst vor der St. Veiter Filiale der Volksbank. Sie konnten innerhalb kürzester Zeit fast 1.600 Unterschriften gegen die geplante Schließung sammeln.  |  NOEN, Foto: Holzinger. Presse

Beinahe 1.600 Unterschriften konnten Gertraud Fürst und Brigitta Zauner für den Verbleib der Volksbank-Filiale in St. Veit sammeln. Wie die NÖN berichtete, soll die einzige Bank, die noch im Ort verblieben war, nun ebenfalls geschlossen werden. Dann stünde die Bevölkerung ohne persönliche Betreuung in Sachen Geldangelegenheiten da.

Volksbank-Baden-Regionaldirektor Erich Fuker bedauert die Schließung. Doch die Situation für Banken und das Kundenverhalten hätten sich drastisch geändert und man müsse, um alle Kunden optimal beraten zu können, mehrere kleine Filialen zu Kompetenzzentren zusammenlegen.

Die beiden wehrhaften Unterschriftensammlerinnen erhielten jedenfalls regen Zuspruch aus der Bevölkerung und sie werden die Listen an den Aufsichtsrat der Volksbank Wien in der Hoffnung übergeben, dass sich die Verantwortlichen die Schließung der Bankfiliale doch noch anders überlegen...