Erstellt am 19. April 2017, 04:00

von Andreas Fussi

Kanzler radelte durch Traiskirchen. Bundeskanzler Kern zeigte sich bei Stadtbesuch angetan von Entwicklung Traiskirchens als „Wirtschafts-Innovationsstadt mit Vorzeige-Kinderbetreuungsnetz“.

Auf Einladung von SPÖ-Bürgermeister Andreas Babler war Bundeskanzler Christian Kern (SPÖ) vorigen Montag zu Besuch in Traiskirchen. Im Mittelpunkt stand der „Gewerbepark Traiskirchen“ auf dem Areal der ehemaligen Semperit.

„Wir zeigten Christian Kern unseren Weg zum innovativen Wirtschaftsstandort, der von neuen Forschungs- und Entwicklungsprojekten bis zum geplanten Start-up-Campus ganz schön was zu bieten hat“, so Stadtchef Babler über das rege Wirtschaftstreiben in den ehemaligen Industriehallen der Semperit.

66 Unternehmen mit fast 700 Mitarbeitern

„Mit einem vorbildlichen Betriebskonzept wird das Gewerbeareal schon seit Jahren revitalisiert und ist mittlerweile Geschäftsadresse für viele innovative Unternehmen und Start-ups“, weiß Babler. Inzwischen sind im „Gewerbepark Traiskirchen“

66 Unternehmen mit fast 700 Mitarbeitern beheimatet. Für Babler ein gelungener Branchenmix“. Ziel sei es, „hier in den nächsten Jahren einen eigenen Stadtteil entstehen zu lassen, in dem bis zu 2.500 Menschen nicht nur arbeiten, sondern sich hier auch gesellschaftliches Leben vereint.“ Dazu wird noch heuer ein neues Hotel samt Gastronomie eröffnet. „Meine/unsere Vision: das Areal soll sich von einem Wirtschaftsstandort in einen Lebensraum mit vielen Nutzungsmöglichkeiten verwandeln.“

Passend zum Status als landesweite Kinder-Vorzeigestadt schauten sich Babler und Kern dann gemeinsam noch den Baufortschritt des Kindergartens Theuerstraße an. „Wir sind die altersmäßig jüngste von den großen 10 Städten Niederösterreichs“, informierte Babler.

Beim Besuch zeigte sich Bundeskanzler Kern sichtlich beeindruckt von der Entwicklung Traiskirchens, aber auch von der Vielfalt der Unternehmen – immerhin sei es gelungen, hier hochwertige Arbeitsplätze zu schaffen, von denen die gesamte Region profitiere.