Erstellt am 05. November 2015, 09:39

von Freiwillige Feuerwehr

Tankwagen baute Unfall: 25 t Palmöl auf Fahrbahn verteilt!. In der Nacht auf Donnerstag sind kurz nach Mitternacht ein Tanklastzug und ein Pkw auf der A21 Wiener Außenringautobahn zwischen Alland und Mayerling im Bezirk Baden verunglückt.

 |  NOEN, Einsatzdoku.at/Pongracic
Warum der mit Palmöl beladene und Laster mit ausländischem Kennzeichen von der Fahrbahn abkam und in den Graben stürzte, ist zur Zeit noch nicht bekannt. Der Lenker wurde dabei verletzt und ins Spital eingeliefert.

Ebenfalls verunglücktes Auto: Gestohlener PKW?

Neben dem Lastwagen verunglückte auch ein nachkommender Pkw und landete ebenfalls nach einem Überschlag im Straßengraben. Der oder die Fahrzeuginsassen des Pkws verschwanden von der Unfallstelle; die zuständige Autopolizeiinspektion Alland ermittelt.

Nach Eintreffen der alarmierten Feuerwehreinsatzkräfte aus Klausen-Leopoldsdorf und Heilgenkreuz forderten diese das 50 Tonnen-Stützpunktkranfahrzeug der FF Mödling nach. Einsatzkräfte der Autobahnpolizei Alland sowie weitere angeforderte Polizeistreifen aus dem Bezirk und Mitarbeiter der ASFiNAG sicherten die Unfallstelle großräumig ab und richteten in Folge eine Totalsperre des betroffenen Autobahnabschnittes in Fahrtrichtung Wien ein.

Eine Herausforderung stellte die Ladung des umgestürzten Tanksattelzuges dar: Die Ladung, ca. 25 Tonnen Palmöl (Pflanzenöl), musste zuerst umgepumpt werden, ehe der Schwerlastzug geborgen werden konnte.



Eine zum Abtransport nötige Spezialtransportfirma konnte leider nicht eingreifen; nach Absprache mit dem Autobahnmeister der ASFiNAG startete die Feuerwehr noch in den Nachtstunden einen Bergeversuch, dieser wurde jedoch nach kurzer Zeit abgebrochen.

Da der umstürzte Tanklastzug zu Gänze im Straßengraben liegt, dadurch keine Fahrbahn behindert ist und eine Umweltgefährdung durch das teilweise leicht austretende Öl nicht besteht, wird auf das geplante Eintreffen einer privaten Spezialtransportfirma in den heutigen Vormittagsstunden abgewartet.

Die eigentlichen Bergearbeiten des Lkw-Tanklastzugs werden dann in den Nachtstunden auf Freitag stattfinden. Dazu wird dann neuerlich dieser Teilabschnitt der Autobahn Fahrtrichtung Wien komplett gesperrt sein.