Erstellt am 14. September 2015, 08:22

von Barbara Zedlacher

Vöslauerin als Komparsin bei Jack Unterweger. Manuela Rosenbichler war bei "Das Leben des Jack Unterweger" live dabei: Sowohl am Set als auch bei der großen Premiere im Gartenbaukino.

Bei der Premiere von »Jack«: Manuela Rosenbichler mit »Jack« Johannes Krisch. Foto: privat  |  NOEN, privat

Die Komparsin Manuela Rosenbichler freut sich über ein neuerlich erfolgreich abgeschlossenes Filmprojekt.

Die Premiere von „Jack“ (Regie: Elisabeth Scharang), einem Filmporträt des berüchtigten Jack Unterweger, fand am 8. September im voll besetzten Wiener Gartenbaukino statt und die Vöslauerin ließ es sich natürlich nicht nehmen, live mit dabei zu sein, wenn sie mit den prominenten Schauspielern gemeinsam über die Kinoleinwand flimmert.

Erinnerungen an den Drehtag

„Ich hatte zwar nur eine kleine Rolle als Passantin“, aber es habe ihr wiederum enorm viel Spaß gemacht, so Rosenbichler. Und sie erinnert sich an ihren Drehtag, den 21. Oktober 2014 in Wien zurück. „Da war von den Schauspielern ‚nur‘ Johannes Krisch am Set, es war die Szene, als er vor der Polizei flüchtet und mit seinem röhrenden Ford Mustang aus dem Hof hinausrast“, erzählt die Hobby-Schauspielerin.

Obwohl Johannes Krisch bei der Filmpremiere von Journalisten und Fotografen umringt war, ist es der Vöslauerin gelungen, kurz mit ihm zu plaudern, sowie ein Foto und ein Autogramm zu bekommen. „Sehr zu meiner Freude, da ich bereits seit Jahren die Autogramme ‚meiner‘ Stars sammle“, erzählt die Cineastin, die bereits mit Schauspielgrößen wie Tom Cruise vor der Kamera stand.