Berndorf

Erstellt am 10. Oktober 2016, 11:06

von Stephanie Pirkfellner

Astronaut landete in Berndorf. Ein amerikanischer Astronaut besuchte das Gymnasium und lobte die Schüler: „Your English is much better than my German.“

Hans Zöchling, Direktorin Maria Reitgruber, Scott Douglas Altman, Johannes Leitner und Hernsteins VP-Ortschef Leopold Nebel.  |  NOEN, Holzinger.Presse

Am vergangenen Mittwoch besuchte der 1959 geborene US-amerikanische Testpilot und Astronaut Scott Douglas Altman das Gymnasium, um den Schülern Filme und Bilder seiner zahlreichen Weltraumflüge zu präsentieren. Im Anschluss daran konnten die Schüler Fragen stellen, wobei sowohl Vortrag, als auch die anschließende Konversation, in englisch verliefen.

Scott Altman, dessen Vorfahren aus einem kleinen Ort bei Berlin stammen, wo sie noch „Altmann“ hießen, besuchte 1987 die Testpilotenschule „United States Navy Fighters Weapons School“, heute besser bekannt unter dem Namen „Top Gun“. Damals war er auch der Pilot, der die waghalsigen Manöver für den bekannten Hollywoodfilm mit Tom Cruise flog.

Altman befand sich insgesamt viermal im All, davon zweimal als Kommandant. Somit schaffte er es auf mehr als 50 Tage Aufenthalt in der Schwerelosigkeit.

Warum sich gerade jetzt sehr viele Astronauten in Österreich befinden? Nun, unter dem Motto „born to explore“ findet in Wien gerade eine Konferenz der „Association of Space Explorers“ statt, für die etwa 100 Astronauten aus den verschiedensten Herkunftsländern angereist kamen. Gastgeber dieser Konferenz ist Österreichs bisher einziger Allbesucher, der Kosmonaut Franz Viehböck, der heuer gleichzeitig sein 25-jähriges Jubiläum Allreise begeht. Bis zum heutigen Tag flogen insgesamt nur knapp mehr als 550 Menschen ins All...