Kottingbrunn

Erstellt am 20. März 2017, 09:15

„Topf sucht Deckel“ die betriebliche Kuppel-Show. Am 16. März gab es in der Bettfedernfabrik in Oberwaltersdorf eine Neuauflage der erfolgreichen Geschäftskontakt-Messe „Topf sucht Deckel“.

Für die Durchführung der Geschäftskontaktmesse zeichnet Toni Ferk, Geschäftsführer von Sales & More, verantwortlich. Der Bezirksstellenobmann Jarko Ribarski begrüßte die zahlreich erschienen Unternehmerinnen und Unternehmer.

In seiner Begrüßungsrede stellte er fest „Niederösterreich ist EPU und KMU geprägt, die 90 Prozent der Unternehmen ausmachen. Hier ist Networking ein wichtiges Kriterium des Unternehmenserfolges, das die Niederösterreichische Wirtschaftskammer mit diesen Veranstaltungen unterstützt“. 

Das Konzept dieser Veranstaltung sieht vor, dass der Unternehmer im Vorfeld aus der Anmeldeliste potentielle Gesprächspartner aussucht und jeweils eine Viertelstunde Zeit hat, um miteinander zu reden und dabei festzustellen, ob es Möglichkeiten für eine gewinnbringende Zusammenarbeit gibt. Es steht weiters ein „Round Table“ für spontane Kontakte zur Verfügung.

Format wird verlängert

Laut Toni Ferk ist der Respons der Unternehmer sehr gut, was auch die Wirtschaftskammer dazu bewogen hat, dieses Format zu verlängern. So findet die nächste „Topf sucht Deckel“-Veranstaltung am 19. April 2017 in St. Pölten statt.

Unter den Teilnehmern der Veranstaltung gesichtet: Ing. Robert Fodroczi (Obmann Landesgremium Außenhandel), ORF-Moderator und Unternehmer Thomas Schwarzmann, aus der Unternehmerriege des Bezirkes Baden Tina King, Silvia Eitler, Gerhard Pellegrini, Peter Bosezky, Matthias Posiles und Harry Mittermaier (Casino Baden), Gerhard Brammen u.a. Die Unternehmerinnen und Unternehmer kamen aus den Bezirken Baden, Mödling, Schwechat, Wr. Neustadt, Bruck /Leitha und Neunkirchen. Es haben rund 350 Personen teilgenommen, die sich in 700 (!) Gesprächen in neun Runden austauschten.