Erstellt am 04. Mai 2016, 06:14

von Theresa Puchegger

24 Stunden geöffnet. Mit der E-Card kann Gramatneusiedler Amtsgebäude nun durchgehend betreten werden. Schließfachsystem installiert.

SP-Bürgermeisterin Erika Sikora und Ingrid Solar präsentieren die neue Zutrittslösung.  |  NOEN, privat

Wer wichtige Amtswege zu erledigen hatte, musste sich dafür in der Vergangenheit oft freinehmen. Denn: Amts- und Arbeitszeiten ließen sich in den meisten Fällen nur schwer miteinander vereinbaren.

Eine neue Zutrittslösung im Gemeindeamt soll dieses Problem nun lösen und den Bewohnern rund um die Uhr Zugang zum Amt gewähren. Mit der E-Card als „Eintrittsschlüssel“ können einige Amtswege künftig auch außerhalb der Amtszeiten erledigt werden – und zwar „besonders dann, wenn nur mehr etwas abzuholen ist oder auch etwas vorbeigebracht werden muss“, erklärt Amtsleiter Andreas Tremml. Für diesen Fall wurde im Foyer des Gemeindeamtes eigens ein Schließfachsystem installiert. Die einzelnen Fächer können mit einem Code, der vom Gemeindeamt via SMS gesendet wird, geöffnet werden.

"Einzigartiges Service"

„Es ist ein einzigartiges Service für unsere Bürger und ein zukunftsweisender Schritt, um zeitunabhängig und flexibel bestimmte Dienstleistungen auf alternativen Wegen anzubieten“, zeigte sich Tremml vom neuen System überaus begeistert.

Aber auch für Meldebestätigungen, Strafregisterauszüge und andere Dokumente müssen die Gramatneusiedler künftig nicht mehr den Weg ins Gemeindeamt antreten. Diese können dank der Bürgerkartenfunktion ab sofort unabhängig von Ort und Zeit ausgedruckt werden. Die dazu erforderliche Handysignatur kann am Gemeindeamt kostenlos freigeschalten werden.