Erstellt am 25. März 2016, 05:14

von Stefan Obernberger und Susanne Müller

Auf „Abrissparty“ folgte Brand-Einsatz. In einem Lokal in der Schmerlinggasse hatten sowohl die Feuerwehr als auch die Polizei am Wochenende alle Hände voll zu tun.

Das Lokal wurde für die Dauer der Ermittlungen von der Polizei gesperrt.  |  NOEN, Foto: Müller

Das „Casilla“ in der Brucker Schmerlinggasse hatte eine große Fete angesetzt. Es sollte eine sogenannte „Abrissparty“ werden, der letzte Abend, bevor das Lokal zur Gänze neu eingerichtet werden sollte. Und es wurde auch tatsächlich bis spät in den Abend kräftig gefeiert.

Doch letztlich war die Lokalität nicht nur Schauplatz einer stimmungsvollen und heiteren Party, sondern auch eines Feuerwehreinsatzes. Um 6.30 Uhr ging bei der Feuerwehr ein Notruf ein, der einen Brand vermuten ließ. Dies hatte sich letztlich auch bestätigt. „Bereits beim Eintreffen stellten wir eine starke Rauchentwicklung fest“, so Kommandant Claus Wimmer zur NÖN. Gäste befanden sich zu dem Zeitpunkt keine mehr im Lokal. Ein Mann und sein Hund hatten sich aus der Wohnung über dem Lokal bereits in Sicherheit gebracht. Verletzt wurde niemand.

Ein glücklicher Umstand für die herbeigeeilten Einsatzkräfte: Eine bereits aufgeschmolzene Wasserleitung half den Kameraden der Feuerwehr bei den Löscharbeiten „auf natürliche Weise“. Trotzdem musste unter schwerem Atemschutz vorgegangen werden.

Eine Brandursache konnte noch nicht klar festgestellt werden...