Erstellt am 04. November 2015, 16:44

Autoeinbrüche mit Störsender - Weitere Festnahme. Zeuge hatte Pärchen auf frischer Tat beobachtet - Polizei stoppte Pkw vor der Auffahrt auf die A4, 25-Jähriger landete im Gefängnis.

 |  NOEN, Polizei

Im Burgenland hat die Polizei erneut zwei Verdächtige erwischt, die mit einem Störsender Autoeinbrüche verübt haben. Ein Zeuge hatte das Pärchen bemerkt, als es am Freitag die Türen eines abgestellten Pkw ohne Schlüssel öffnete. Am Dienstag erkannten Polizisten den Wagen der beiden und stoppte das Duo, bevor es in Parndorf (Bezirk Neusiedl am See) auf die Ostautobahn (A4) auffahren konnte.

Bereits am Montag hatten für zwei Verdächtige die Handschellen geklickt. Nach mehreren Störsender-Diebstählen hatte die Polizei die Streifentätigkeit verstärkt. Am Dienstag sahen Polizisten schließlich auf einem Parkplatz den Pkw des 25-Jährigen und seiner 21-jährigen Begleiterin, den der Zeuge am Freitag fotografiert hatte.

25-Jähriger hinter Gittern

Während sie von den Polizisten beobachtet sie von den Polizisten beobachtet wurden, versuchte der Mann, mehrere Fahrzeuge zu öffnen. Nachdem die beiden den Parkplatz verlassen hatten, wurden sie von den Ermittlern angehalten.

Im Auto fanden sich neben einem Störsender auch mehrere in Bruck an der Leitha gestohlene Parfums und Kleidungsstücke. Die Zwei werden auch verdächtigt, Mobiltelefone und einen Laptop im Wert von 2.500 Euro aus zwei Autos gestohlen zu haben. In zwei weiteren Fällen blieb es laut Angaben der Landespolizeidirektion Burgenlandvom Mittwoch bei versuchtem Diebstahl. Der 25-Jährige wurde in die Justizanstalt gebracht, die 21-Jährige wurde angezeigt.