Erstellt am 08. Oktober 2015, 06:17

von Gerald Burggraf

Baustart für Brücke. Arbeiten an Überführung sollen bis Ende Mai beendet sein. Verkehrsfreigabe erst im Dezember.

Die Bauarbeiten für Straße und am Bauder-Gelände schreiten zügig voran.  |  NOEN, Foto: Gerald Burggraf

„Es läuft alles nach Plan“, ist SPÖ-Bürgermeister Richard Hemmer mit dem Baufortschritt für die neue Straße nach Wilfleinsdorf zufrieden. Das Land NÖ hat bereits den Streckenteil zur Ostbahn provisorisch hergestellt. Seit Dienstag wird nun am aufwendigsten Teil der Umfahrungsstraße, der Brücke über die Gleise, gebaut. Dafür ist die Österreichische Bundesbahn (ÖBB) zuständig.

„In einem ersten Schritt geht es darum, die Baustelle einzurichten und die Spundwände in den Boden zu schlagen. Bis Ende Oktober werden 22 Betonbohrpfähle eingebracht“, erläutert ÖBB-Sprecher Christopher Seif auf NÖN-Anfrage. Die Brücke wird rund zehn Meter breit und 41 Meter lang sein.

Während der Bauarbeiten soll es auch zu keinen Behinderungen im Bahnverkehr kommen, wie Seif betont. „Es gibt zwar Gleissperren, diese sind aber nachts und daher für den Personenverkehr nicht relevant“, erläutert er. Einzig die Geschwindigkeit der Züge wird sich während der Bauzeit von 120 kmH auf 80 kmH verringern. „Dies wird sich kaum auf den Verkehr auswirken“, so Seif. Die Fertigstellung der Brücke ist mit Ende Mai anvisiert. Eine Verkehrsfreigabe wird es aber wohl erst im Dezember des kommenden Jahres geben. Denn zuvor muss das Land noch die Zufahrtsstraßen fertig herstellen. Zeitgleich schreiten auch die Arbeiten am Firmengelände der Firma Bauder voran. „Auch hier läuft alles nach Plan“, weiß SP-Bürgermeister Hemmer zu berichten.