Erstellt am 11. Januar 2016, 13:24

von Susanne Müller

Begleiter durchs Jahr. Die 4a der Volksschule Fischamenderstraße gestaltete zum 777-Jahr-Jubiläum der Stadt einen Kalender mit Ansichten aus Bruck.

Bei der Kalenderpräsentation: Die jungen Künstlerinnen und Künstler der 4a mit Klassenlehrerin Gerhild Heindl, Direktorin Sigrid Klotzmann, SP-Vizebürgermeister Gerhard Weil, Pflichtschulinspektorin Beate Bauer-Wolf, Robert Thurner, Anita Rupp von der Stadtbücherei und Angelika Stiedl vom Juwelier Petznek & Eitler. Foto: Müller  |  NOEN, Müller

„Es ist ganz toll, wie ihr mit offenen Augen durch Bruck geht. Der Kalender ist wunderschön geworden“, zeigte sich Schulstadtrat und Vizebürgermeister Gerhard Weil bei der Präsentation beeindruckt. Die Schüler der 4a der Volksschule Fischamenderstraße haben mit viel Liebe zum Detail einen Kalender gestaltet, bei dem jedes Monat eine andere Sehenswürdigkeit der Stadt im Mittelpunkt steht.

Klassenlehrerin Gerhild Heindl war dafür mit der Kamera in der Stadt unterwegs, die Kinder bildeten ihre Lieblingsplätze in der Stadt in Form von Zeichnungen ab. So findet sich im Kalender etwa der Bahnhof, die Dreifaltigkeitssäule, das Schloss und die Stadtmauer, aber auch der Sportplatz oder das Gebäude der Neuen Mittelschule und Polytechnischen Schule – „weil es so schöne und bunte Wappen hat“, wie die junge Künstlerin erklärt.

Das gesamte Kalenderprojekt wurde im Hinblick auf das heurige 777-Jahr-Jubiläum der Stadt gestaltet und in Kooperation mit Robert Thurner, der für die Organisation der Jubiläumsfeierlichkeiten verantwortlich zeichnet, umgesetzt. Ein herzliches „Danke für die Initiative“ sprach bei der Präsentation auch Pflichtschulinspektorin Beate Bauer-Wolf allen Mitwirkenden aus.

Zu erstehen ist der Kalender zum Preis von 9 Euro in der Buchhandlung Riegler, beim Juwelier Petznek, in der Stadtbücherei und in der Volksschule Fischamenderstraße.

„Das Geld aus dem Verkauf soll für unsere nächsten Projekte verwendet werden“, so Lehrerin Gerhild Heindl. Und da stehen bereits ein Ausflug zum Flughafen und eine Projektwoche auf dem Programm.