Erstellt am 07. Juli 2016, 05:15

von Otto Havelka

Land kauft ‚Schlögler‘. Die NÖ Landesregierung ersteht drei Druckwerke des Brucker Künstlers Kurt Schlögl – ein viertes gab er gleich gratis dazu.

Eines der drei Druckwerke des Bruckers Kurt Schlögl, die die NÖ Landesregierung ankaufen will.  |  Havelka

Der unkonventionelle und von manchen als „enfant terrible“ angesehene Künstler Kurt Schlögl darf sich freuen: Die Kulturabteilung des Landes NÖ kauft für die Landessammlung drei seiner Fotodrucke aus der Serie „Palmanova Outlet – Eine brisante Idylle“.

 |  NOEN

Bei den Bildern handelt es sich um „durch Mehrfachbearbeitung verfremdete Farb- und Schwarzweiß-Fotografien, deren Entstehungs- und Reproduktionsprozess bewusst verschleiert wird und der Druckerfehler und Unschärfen miteinbezieht“, erklärt Schlögl. Quasi als Draufgabe schenkt Schlögl dem Land NÖ den Stephansdom.

Das skurrile Objekt mit einem Kaffeehäferl als Turmspitze ist der zweite Teil einer Geschenktrilogie. Bereits im Vorjahr sorgte Schlögl mit dem Objekt „KS schenkt dem mumok sein Herz“ für Aufsehen bei einer Ausstellung im Museum moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien – mumok (die NÖN berichtete). Geplanter Abschluss der Schenkerei ist das Objekt „KS schenkt der Albertina die Albertina“.