Bruckneudorf

Erstellt am 05. April 2017, 06:00

von Otto Havelka

Feuerwehr-Gründung mit Brandnestern. Anstelle des abgesetzten Zugs von Kaisersteinbruch soll nun eine vollwertige Feuerwehr Bruckneudorf geschaffen werden.

Die Feuerwehr-Gründung ist auch ein Prestige-Projekt. Die Kosten sind noch unklar.  |  Feuerwehr Bruckneudorf

Nur drei Monate ist es her, dass ein sogenannter „Löschzug“ der Feuerwehr Kaisersteinbruch in Bruckneudorf offiziell installiert wurde. Nun soll aus dem Anhängsel eine eigenständige Feuerwehr werden.

Die Konsequenz: Laut Ausrüstungsvorschrift werden mindestens drei (unterschiedliche) Fahrzeuge benötigt, die Mannschaft muss von derzeit 30 auf mindestens 50 Mitglieder aufgestockt werden, und über kurz oder lang muss ein Feuerwehrhaus her.

In Bruck wurde indes ein endgültiger Schlussstrich unter die Feuerwehr-Kooperation mit der Nachbargemeinde gezogen.

Mehr in der aktuellen Printausgabe und im E-Paper der Brucker NÖN.