Erstellt am 28. April 2017, 01:59

von Josef Rittler

Naturschutz macht Schule: Broschüre aufgelegt. Schüler der 2C der NMS Hainburg erarbeiteten Infoheft zum Nationalpark. Erhältlich in Rathaus und Geschäften.

Inge Nussbaumer mit Lisa Holkovic im Gäste-Infobüro.  |  Rittler

Gemeinsam mit ihrer Biologie- und Englischlehrerin Lisa Holkovic und Nationalpark-Rangerin Gabriele Hrauda erarbeiteten die Schüler der 2C der NMS Hainburg eine Infobroschüre über den Nationalpark Donau-Auen. Das Projekt war im „Alten Kloster“ präsentiert worden (die NÖN berichtete).

Vor Kurzem wurden die Broschüren an Hainburger Institutionen wie die Stadtgemeinde oder das Gäste-Informationsbüro in der Ungarstraße übergeben, wo sie für Interessierte erhältlich sind. „Auch das Gymnasium in Bruck hat schon um Exemplare angefragt“, erläutert Holkovic. Weiters wird das informative Heft im Nationalparkzentrum in Orth/Donau und in Geschäften und Lokalen in Hainburg angeboten. Die Gesamtauflage beträgt 500 Stück.

Angefangen hat alles mit einem Video. „Wir besuchten den Nationalpark und die Kinder hatten die Idee, ein Video zu drehen.“ Die dafür gesammelten Informationen wurden in der Broschüre verpackt. Auf zwanzig Seiten befindet sich alles Wissenswerte über das Schutzgebiet, über die Entstehung, die Geschichte und vor allem die Pflanzenwelt. „Alles wurde von den Schülern in Gruppen selbst erarbeitet“, berichtet Holkovic. Sogar eine englische (Text von Lisa Holkovic) und eine slowakische Zusammenfassung des Inhalts (verfasst von Igor Stahl) sind in der Broschüre enthalten.