Erstellt am 27. April 2016, 05:34

von Josef Rittler

Tankstellen-Räuber auch bei uns aktiv. Die Verdächtigen hatten eine Tankstelle in Ebreichsdorf überfallen und in Hainburg zweimal „umsonst“ getankt.

Die Täter schlugen auch in Hainburg zu (Symbolfoto).  |  NOEN, Foto: Rittler

Nach umfangreichen Erhebungen ist es der Polizei jetzt gelungen, drei mutmaßliche Räuber festzunehmen und ihnen weitere Delikte, unter anderem auch in Hainburg, nachzuweisen.

Erstmals war das Trio im Februar in Aktion getreten: Wie die Polizei berichtete, hatten drei maskierte Männer am 19. Februar gegen 2.45 Uhr eine Tankstelle in Ebreichsdorf betreten und von einem 25-jährigen Angestellten Bargeld gefordert. Zwei bedrohten den Angestellten mit Waffen, der dritte, vermutlich unbewaffnet, sicherte den Eingangsbereich.

Nachdem sie das vom geschockten Angestellten herausgegebene Bargeld in noch unbekannter Höhe in einem dunklen Rucksack verstaut hatten, waren sie zu Fuß geflüchtet. Der Angestellte wurde nicht verletzt. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief negativ.

Auch Tankbetrügereien dabei

Die Polizei heftete sich auf die Spur der Räuber. Beamte der Inspektion Ebreichsdorf nahmen am 29. März im Zusammenwirken mit der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität des Landeskriminalamtes Niederösterreich (LKA NÖ) einen 21-jährigen Verdächtigen aus Wien in Favoriten fest.

Kurze Zeit später wurde ein weiterer Verdächtiger, ein 23-Jähriger aus Wien, ebenfalls in Favoriten festgenommen, Tatwaffe und Täterbekleidung konnten sichergestellt werden. Bei der Einvernahme zeigten sich beide geständig. Sie wurden in die Justizanstalt Wiener Neustadt eingeliefert. Am 31. März wurde das Trio komplettiert, und der dritte Beschuldigte, ein 22-Jähriger aus Wien, festgenommen.

Neben dem Überfall in Ebreichsdorf hat die Polizei den drei Verdächtigen unter anderem einen schweren Betrug und mindestens fünf Tankbetrügereien, zwei davon in Hainburg, zugeordnet.