Erstellt am 22. April 2016, 05:14

von Raimund Novak

Helmut Grünwald: „Mir war nie fad“. Helmut Grünwald gab den Posten als Verwalter des Feuerwehrabschnittskommandos Schwechat-Land ab.

Schwelgt in Erinnerungen: Helmut Grünwald.  |  NOEN, Foto: privat

„Es war schon eine Freude, mit anzusehen, mit welchem Feuereifer die Jugend bei der Sache war“, erinnert sich Helmut Grünwald noch gerne an jene Zeit, als er auf Abschnitts- und Bezirksebene für die Aktiven und die Jugend Feuerwehrleistungsbewerbe organisierte. „Es gab eine Zeit, da haben wir die Daten noch mit der Schreibmaschine niedergeschrieben“, muss Grünwald schmunzeln. Obwohl seine Karriere bei der Feuerwehr erst im Jahr 1982 begann, hatte der heute 62-Jährige bereits in zahlreichen Arbeitsbereichen Erfahrungen gesammelt.

Begonnen hat alles in Maria Lanzendorf, wo er zur Feuerwehr stieß und einige Jahre später zum Leiter des Verwaltungsdienstes ernannt wurde. Später übernahm er diesen Job auch für den Abschnitt Schwechat-Land und für Rauchenwarth. Im Jahr 1998 folgte die Mitgliedschaft im Verwaltungsausschuss. „Eine tolle Sache, wenn man mitbestimmen kann“, so Grünwald. Großen Anteil hatte er auch am Aufbau der Vorbereitungslehrgänge für die Funkleistungsabzeichen. „Da war ich von der Pike auf dabei.“ Ab dem Jahr 2000 war er dann Hauptbewerter des NÖ Funkleistungsabzeichens.

Kürzlich gab er den Posten im Abschnitt Schwechat-Land auf – zwei Jahre vor dem Pensionsantrittsalter. „Es wurde ein neues Kommando aufgestellt und ich habe mir gedacht, dass jüngere Kollegen die Chance bekommen sollten.“ Komplett zurückgezogen hat sich Grünwald, der in Mayerling beheimatet ist, nicht. In Rauchenwarth ist er weiterhin für die Öffentlichkeitsarbeit und die Feuerwehrgeschichte (Archivierung) tätig.