Erstellt am 08. September 2015, 15:02

von Susanne Müller

Beispiel könnte Schule machen. Susanne Müller über die Asyl-Infoveranstaltung in Bruck.

Die Brucker Infoveranstaltung zur Flüchtlingsthematik fand am Donnerstag statt, also noch bevor die Ereignisse in Nickelsdorf am Wochenende die Bevölkerung zu einer Welle der Hilfsbereitschaft veranlasst haben.

Auch aus Bruck machten sich zahlreiche Menschen an die ungarische Grenze auf, um vor Ort zu helfen. Dass die Brucker in hohem Maß bereit sind, sich für die Unterstützung der Asylsuchenden einzusetzen, das hat zuvor schon der starke Zustrom zum Arbeitskreis „Unser Bruck hilft“ gezeigt.

Die Infoveranstaltung übertraf dann aber doch noch einmal alle Erwartungen. Schließlich sind es nicht selten solche Infoabende zu heiklen Themen, die in erster Linie die Gegner auf den Plan rufen. Die Befürworter halten sich meist bescheiden zurück. Doch hier war es umgekehrt. Und jene Kritiker, die anwesend waren, verstummten angesichts der positiven Stimmung und Menschlichkeit, die die Mehrheit im Saal verbreitete. Ein schönes Beispiel dafür, welch positive Dynamik entstehen kann, wenn man das Feld nicht den Hetzern und Angstmachern überlässt.