Erstellt am 05. April 2017, 03:07

von Susanne Müller

Dringend nötig, aber teuer. Susanne Müller über die Forderung der JVP Bruck nach einer Veranstaltungshalle.

Die neue Brucker JVP-Führung rund um Obmann Felix Krupbauer macht schon nach kurzer Zeit von sich hören. Die junge ÖVP-Riege fordert den Bau einer Veranstaltungshalle für die Stadt. Insbesondere als Bezirkshauptstadt im neuen großen Bezirk könne man sich nicht leisten, ein solches Angebot nicht zu haben. Stimmt. Eigentlich ist es erstaunlich, dass eine solche Forderung nicht schon viel öfter und lauter erhoben wurde, als dies bisher der Fall war.

Aber, freilich, allein von der Forderung ist eine derartige Halle noch nicht gebaut. Und die derzeitige finanzielle Lage der Stadt macht große Sprünge schwierig. Gerade die ÖVP mahnt immer in aller Deutlichkeit dazu, den Sparstift zu zücken und Prioritäten zu setzen. Und dabei wurde das Thema Veranstaltungshalle bisher weit hinten gereiht. Man könnte durchaus meinen, zu weit.

Wenn man sich aber die Kosten eines solchen Neubaus und den Konsolidierungsplan der Stadt ansieht, dann wird die Veranstaltungshalle wohl noch eine ganze Weile warten müssen. So sehr sich wahrscheinlich alle einig sind, dass Bruck sie dringend nötig hätte.