Erstellt am 25. Mai 2016, 05:24

von Susanne Müller

Erwartungen sind hoch. Susanne Müller über die Nachbesetzungen in der Mittelalterstadt.

Der überraschende Rücktritt von Hainburgs Bürgermeister Josef Zeitelhofer hat in der ÖVP der Mittelalterstadt ordentlich umgerührt. Gleich mehrere Nachbesetzungen werden dadurch nötig. Wenn tatsächlich parteiinterne Kritik am Stadtoberhaupt ihr Scherflein zu seinem Rückzug beigetragen hat, wie dies kolportiert wurde, dann steigert dies nun freilich die Erwartungshaltung an das nachfolgende Team.

Dass Vizebürgermeister Helmut Schmid den Bürgermeistersessel besetzen soll, ist wenig überraschend. Durch seine Rolle als Stellvertreter und Parteichef drängt sich diese Lösung gleichsam auf. Wie sich das Bürgermeisteramt mit eine Vollzeit-Job in Wien allerdings tatsächlich vereinbaren lässt, wird wohl erst die Zeit zeigen.

Dadurch kommt aber womöglich auch der von der VP als Vizebürgermeisterin auserkorenen Silvia Zeisel mehr Verantwortung zu. Die Kulturstadträtin bekommt dadurch eine noch größere Bühne, auf der sie sich wohl erst beweisen muss. Von wirklichen kulturpolitischen Akzenten war bisher nämlich noch nicht sehr viel zu spüren.