Erstellt am 29. September 2015, 15:27

von Susanne Müller

Gebühr ist nicht das Problem. Susanne Müller über die Anziehungskraft der Einkaufszentren.

In Hainburg ist das Parken in der Innenstadt nun länger gratis. Die Donaustadt macht das, was Bruck schon vor einiger Zeit umgesetzt hat: Es verlängert die gebührenfreie Parkzeit von zehn Minuten auf eine halbe Stunde. Der Grund ist da wie dort der Versuch, wieder Kaufkraft vom Stadtrand in die Innenstadt zu holen. Zu verlockend ist offenbar das Einkaufsvergnügen in Einkaufszentren wie der Galleria Danubia oder auch dem Shopping Bruck im Eco Plus-Park. Ja, dort ist das Parken gratis.

Und noch viel wesentlicher: Ein gekonntes Marketing verkauft den Kunden das Einkaufen erfolgreich als angenehme Freizeitbeschäftigung. Hier etwas dagegen zu halten, ist schwer. Die kleinen Geschäfte in der Innenstadt müssen heute einen unvergleichlich höheren Aufwand leisten, um ihre Kunden an sich zu binden. Das geht nur über das besondere Extra im Service und all jene Nischen-Angebote, die im Einkaufszentrum mangels persönlicher Betreuung nicht abgedeckt werden können. Das kostenlose Parken allein hat noch nirgends die Kunden wieder zurückgebracht.