Erstellt am 27. April 2016, 05:04

von Susanne Müller

Potenzial nicht ungenützt lassen. Susanne Müller über die Gründung einer „Airport-Region“.

Der Flughafen entwickelt sich immer mehr zum attraktivsten Wirtschaftsstandort der gesamten Region. Die Zahl der Anfragen von Betrieben, die ihre Zelte am Airport aufschlagen wollen, explodiert förmlich.
Weil am Airport selbst jedoch die nötigen Flächen rar sind, will man nun die Anrainergemeinden für eine „Airport-Region“ an Bord holen.

Wenn der Flughafen als dermaßen starker Magnet für Betriebe wirkt, so wäre es ein grobes Versäumnis, dieses Potenzial nicht zu heben. Schließlich sind es die Betriebsansiedelungen, die Kommunen in wirtschaftlich schwierigen Zeiten zu größerer finanzieller Eigenständigkeit verhelfen.

Der Erfolg der „Airport-Region“ wird letztendlich aber davon abhängen, einen Aufteilungsschlüssel zu finden, hinter dem alle Anrainergemeinden stehen können. Und wohl auch davon, dass jede Kommune die Interessen ihrer Bürger in den Verhandlungen entsprechend vertritt. Schließlich soll bei der Ansiedelung von Betrieben immer auch auf die Lebensqualität der Bevölkerung bedacht genommen werden.