Erstellt am 18. November 2015, 01:38

von Christopher Schneeweiß

Titelgewinn ist in Reichweite. Christopher Schneeweiß über den ASK/BSC Bruck.

Die Brucker wollen auf dem Transfermarkt zuschlagen und zwei starke, neue Kicker an Bord holen. Gleichzeitig soll die jetzige Mannschaft zusammen gehalten werden.

Keine Frage: Jetzt will es der ASK/BSC Bruck wissen und mit aller Macht den Meistertitel erringen. Die Mannschaft wird aber ohnehin im Frühjahr nur schwer zu biegen sein. Denn Martin Mikulic – der verletzungsbedingt nur einen Bruchteil der Herbstsaison gespielt hat – wird wieder an Bord sein. Er zählt zu den stärksten Bruckern und war schon in der Vorsaison zusammen mit David Bielcik, der an seiner Seite einfach viel besser zur Geltung kommt, nicht zu stoppen.

Dazu kommt noch, dass Bielcik und Thomas Horak den Eigenbauspielerstatus erwerben. Lange Rede kurzer Sinn: Bruck wird im Frühjahr eine bombastische Truppe zur Verfügung haben. Da muss Stripfing wohl ordentlich an Kaderfett zulegen, um hier mithalten zu können.

Was die Bezirkshauptstädter überhaupt noch stoppen kann? In Wahrheit kann sich der ASK/BSC nur selbst schlagen. Etwa wenn sich der Klub – so wie das in jüngerer Vergangenheit schon der Fall war – zu viel Druck aufbürdet. Oder sich etwa selbst in Streitereien zerfleischt. Bleibt die Gabriel-Elf allerdings cool, ist der Titelgewinn absolut in Reichweite.