Erstellt am 12. November 2017, 04:09

von Gerald Burggraf

VP: Schödinger steht wieder an der Spitze. ÖVP gibt Kandidatenliste für 28. Jänner bekannt. Wolfsthals Bürgermeister will vom Bundesrat in den Landtag.

Bezirks-Spitzenkandidat Gerhard Schödinger (7.v.r.) mit Annemarie Raser, Paul Kafka, Monika Hlavik, Stefanie Böheim, Christine Staly, Claus-Volker Hanreich, Martina Holy, Franz-Seraphin Wesselman van Helmond, Vera Sares, Alexander Petznek, Claudia Hofbauer, Anton Imre und Silvia Zeisel.  |  ÖVP

Rund 78.800 Wahlberechtigte werden am 28. Jänner erneut zur Wahlurne schreiten. Wie sämtliche Parteien im NÖ Landtag einstimmig beschlossen, findet am letzten Sonntag im Jänner die Landtagswahl in Niederösterreich statt.

Die ÖVP gab nun in einer Aussendung bereits die 15 Kandidatinnen und Kandidaten des Bezirks Bruck bekannt. Wenig überraschend wurde Bundesrat und Bezirksparteiobmann Gerhard Schödinger auf Listenplatz eins gereiht. Dahinter ist mit der 24-jährigen Arbesthalerin Stefanie Böheim jedoch ein unerwartetes Gesicht zu finden. Unmittelbar danach folgen mit Bezirksbäuerin Annemarie Raser, Hainburgs Vizebürgermeisterin Silvia Zeisel und der Himberger Unternehmerin und Bezirksspitzenkandidatin bei den Nationalratswahlen, Vera Sares, bekanntere Funktionärinnen (siehe auch Infobox rechts).

Vorzugsstimmenkaiser zieht in Landtag ein

Schödinger bezeichnet das Kandidatenteam als „vielfältig. Es bildet die Breite unseres Bezirks und unserer Gesellschaft ab.“ Ebenso wie bei den Nationalratswahlen gilt bei der NÖ Volkspartei auch bei der Landtagswahl: Jede Vorzugsstimme zählt. „Wer die meisten Vorzugsstimmen erhält, wird auch in den Landtag einziehen“, betont der Bezirksparteiobmann.

Erfreut zeigen sich die Brucker VP-Kandidaten darüber, dass der Wahlkampf aufgrund der Feiertage über Weihnachten und Neujahr ein kurzer werden dürfte. „Wir haben mit dem Bundespräsidenten- und Nationalratswahlkampf die längsten und sehr konfliktreiche Wahlkämpfe hinter uns. Wir in der Volkspartei werden 2017 durcharbeiten und 2018 einen kurzen dreiwöchigen Wahlkampf führen“, betont Schödinger. Thematisch setzt man bei der ÖVP auf die Schwerpunkte Arbeit, Wirtschaft, Wohnen und Mobilität.