Erstellt am 07. Oktober 2015, 16:22

von APA Red

Lehrling soll Firma bestohlen haben. Ein Lehrling aus dem Bezirk Bruck steht im Verdacht, seine Firma in zwei Geschäften über einen Zeitraum von fast zwei Jahren bestohlen zu haben.

 |  NOEN, www.BilderBox.com
Der dem 17-Jährigen angelastete Schaden wird mit 50.000 Euro beziffert, teilte die Landespolizeidirektion NÖ am Mittwoch mit. Der Beschuldigte ist nicht geständig.

Den Ermittlungen der Polizeiinspektion Mannersdorf am Leithagebirge zufolge hat der Lehrling von Oktober 2013 bis 31. Juli 2015 laufend Bargeld gestohlen. Gelungen sein soll ihm das durch Manipulation an der Kasse.

Auch Drogen im Spiel: Cannabismühle gefunden

Nach einer Anzeige der Firma wurde der Jugendliche nicht nur mit dem Sachverhalt konfrontiert, sondern auch durchsucht. Dabei wurde ein dreistelliger Bargeldbetrag sichergestellt, den der 17-Jährige im Laufe des letzten Juli-Tages gestohlen haben soll.

Der junge Mann ist laut Polizei überdies verdächtig und geständig, bei insgesamt 18 Käufen von November 2014 bis Juli 2015 in Wien 180 Gramm Cannabiskraut erworben und selbst konsumiert zu haben. An seiner Wohnadresse fanden sich 109 Gramm und auch eine Cannabismühle.

Ebenfalls ausgeforscht wurde ein 22-Jähriger aus dem Bezirk, dem als Mitarbeiter derselben Firma der Diebstahl von 2.000 Euro Bargeld aus der Kasse zur Last gelegt wird. Der Mann hat nach Polizeiangaben inzwischen Schadenswiedergutmachung geleistet. Er wurde ebenso angezeigt wie der Jugendliche.