Erstellt am 01. Oktober 2015, 06:42

Mitte Oktober wird schon eingepflanzt. Der Bau des Tomaten-Gewächshauses der Firma Zeiler läuft nach Plan. Personalsuche startet am 7. Oktober.

Äußerlich ist das Mega-Glashaus an der Margarethner Ortseinfahrt bereits fertig, nun geht es an die komplizierten Innen-Installationen.  |  NOEN, Foto: Burggraf

„Das Gewächshaus ist soweit fertig, jedoch sind noch jede Menge Installationsarbeiten im Inneren zu erledigen“, so Christian Zeiler, Geschäftsführer des gleichnamigen Tomaten-Spezialisten. Die Arbeiten am neuen Gewächshaus des Münchendorfer Betriebes in Margarethen sind voll im Gange. „Im Großen und Ganzen liegen wir sehr gut im Zeitplan“, ist der Firmenchef zufrieden.

Die Leitungen der Energieversorgung Margarethen (EVM) sind bereits fertiggestellt. In den nächsten zwei Wochen sollen die Wärme- und CO2-Leitungen an das glashauseigene Heizungssystem angeschlossen werden. Abgesehen von den Installationsarbeiten sind auch die künftigen Erntepflanzen bereits Thema in der Bauplanung.
„Wir werden Mitte Oktober mit unseren Tomatenpflanzen in das Gewächshaus können. Von Mitte Oktober bis Mitte Dezember braucht die Pflanze Zeit, um Früchte zu bilden und wir erwarten die ersten reifen Früchte zu Weihnachten“, erläutert Zeiler. Vom raschen Fortschritt ist der Firmenchef beeindruckt. „Es ist unglaublich, was unsere Lieferanten und Mitarbeiter in den letzten Monaten geleistet haben“, betont er.

Mittlerweile gerät daher vor allem die Zeit nach der Fertigstellung in den Fokus. Und das betrifft in erster Linie das Personal. Dazu findet am 7. Oktober von 8 bis 12 Uhr ein Recruiting-Tag am Hauptsitz in Münchendorf statt. „Wir suchen noch Mitarbeiter im Bereich Pflanzenpflege im Gewächshaus sowie Sortierung und Verpackung in der Verpackungsabteilung“, gibt Zeiler bekannt.