Bruck an der Leitha

Erstellt am 29. Juni 2016, 05:50

von Gerald Burggraf

Spektakel im Theater. Gymnasiums-Schüler wussten mit „Die Götter-Olympiade“ zu überzeugen. Gesanglich und darstellerisch eine Top-Performance.

BRUCK | Zum bereits zweiten Mal brachten die Schüler des Brucker Gymnasiums ein Musical auf die Bühne des Stadttheaters. Dieses Jahr stand „Die Götter-Olympiade“ am Programm.

Etwa 80 Kinder und Jugendliche von der 1. bis zur 7. Klasse werkten entweder auf oder hinter der Bühne, halfen beim Aufbau oder den Vorbereitungen mit. So waren unter anderen die Freigegenstände Jazzdance, Chor, Orchester und kreatives Gestalten mit von der Partie. Und das Ergebnis konnte sich wieder sehen lassen.

Bei vier Vorstellungen (je eine vor Mitschülern sowie den Brucker Volksschulen und am Freitag- beziehungsweise Samstagabend vor den Eltern) zeigten die Schüler, was sie drauf haben – jeweils vor ausverkauften Rängen. Die monatelangen Vorbereitungen haben sich sichtlich ausgezahlt, wurde das Projekt doch bereits am Schulanfang gestartet. „Wir haben sogar jedes Kostüm selbst gemacht“, erzählt Betreuerin Verena Vogel. Einer der Höhepunkte war übrigens der Auftritt der Carnuntum Perchten.