Erstellt am 09. Oktober 2015, 06:27

von Adalbert Mraz

Neue Beleuchtung für Marienkirche. Seit 50 Jahren wird das Wahrzeichen angestrahlt. Jetzt erfolgte eine Erneuerung der Technik auf den neuesten Stand.

Die Marienkirche am Kirchenberg mit neuer, moderner Beleuchtung und weicherem Licht.  |  NOEN, Mraz

Zur Tradition ist die Beleuchtung der Marienkirche am Ortsrand des Kurortes geworden. Die angestrahlte Kirche bildet einen Orientierungspunkt, der schon von weit her sichtbar ist, besonders aus dem benachbarten Marchfeld.In den letzten Jahren traten allerdings vermehrt Störungen auf, die immer schwieriger zu beheben waren.

„Nach einem halben Jahrhundert Betriebszeit sind die Beleuchtungskörper eben in die Jahre gekommen und bedurften einer Erneuerung. Zum Schluss waren bereits sechs Scheinwerfer ausgefallen. Auch aus wirtschaftlichen Gründen war es also allerhöchste Zeit für eine Erneuerung“, sagte VP-Vizebürgermeister Franz Pennauer.

Neue Technik, weniger Energiebedarf

Die Marktgemeinde ließ die Anlage modernisieren und mit einer effizienteren LED-Technik auszustatten. Die nunmehr verwendeten Lampen haben bei 30 bis 40 Watt die gleiche Lichtstärke wie die alten Lampen mit 400 Watt .

Waren früher 7.200 Watt an Gesamtleistung notwendig, genügen jetzt 450 Watt und drücken die Betriebskosten herab. Weiters weisen sie auch eine längere Lebensdauer auf. Mit der Investition von 1.900,Euro erwartet man sich eine Ersparnis von etwa 250 Euro pro Jahr.