Erstellt am 13. Dezember 2015, 05:18

von Theresa Puchegger

Neue Teichkantine für "Alt und Jung". Statt den rund 30 Jahre alten Container wird nun gebaut. In 14 Tagen soll das Kleinlokal außen fertig sein. Kosten: 60.000 Euro.

Gemeinderat Wolfgang Pinter und Bürgermeister Otto Auer vor der Holzkonstruktion der neuen Teichkantine.  |  NOEN, zVg

Dass sie bereits rund 30 Jahre auf dem Buckel hatte, war der Höfleiner Teichkantine zuletzt deutlich anzusehen. Das aus Transportcontainern bestehende Kleinlokal war schlichtweg in die Jahre gekommen, das Holz morsch und einige Schäden dadurch nicht mehr zu reparieren. Das nahm die Gemeinde schließlich zum Anlass, um sie abreißen und an ihrer Stelle eine neue Kantine errichten zu lassen.

Diese nimmt nun bereits immer konkretere Formen an. So wurde vor Kurzem mit den Arbeiten an der neuen Teichkantine begonnen. In rund 14 Tagen, so VP-Bürgermeister Otto Auer, könnten diese bereits abgeschlossen sein: „Vor Weihnachten wird sie außen auf jeden Fall fertig, innen vielleicht noch nicht.“

„Sparsam und kosteneffizient“

Bei der Errichtung, so Auer, sei es der Gemeinde wichtig, „sparsam und kosteneffizient“ zu agieren, vor allem wolle man aber nach 30 Jahren in Transportcontainern „etwas Gescheites“ bauen.

Dieses „Gescheite“ wird in den zukünftigen Jahren ebenso wie die alte Kantine vom Gasthaus Prinz geführt werden und soll in den Sommermonaten zum Treffpunkt für Alt und Jung werden.

Direkt bei der neuen Teichkantine wird im Rahmen der Arbeiten auch eine neue öffentliche Toiletten-Anlage errichtet. Die Gesamtkosten für das Projekt belaufen sich auf rund 60.000 Euro.