Erstellt am 03. Oktober 2015, 06:47

von Susanne Müller

Outdoor-Fitness: VP startet neuen Anlauf. ÖVP fordert Fitness-Geräte im Freien. SP-Sportstadtrat Roman Brunnthaler: „Genau das ist ja für den Stadtgraben geplant.“

Roman Brunnthaler: »Schauen wir, wie das im Stadtgraben angenommen wird.«  |  NOEN, Foto: Müller

Schon im Vorjahr hatte die ÖVP einen Outdoor Fitness Park für Bruck gefordert. Damals sei man bei der SPÖ „abgeblitzt“. Man wolle aber nicht aufgeben und starte nun einen neuen Anlauf.
„In Illmitz und Winden wurden bereits Fitnessparks mit Fitnesstrainer Bernhard Beidl und den Gemeinden aufgebaut. Weitere Parks sind im Gespräch. Ein Training kann in der Mittagspause oder zwischen den Laufeinheiten erfolgen.

Der Sportler ist an keine Zeiten gebunden und kann jederzeit unabhängig von Öffnungszeiten trainieren. Wir wollen eine weitere kostenlose Fitnessmöglichkeit für die Bevölkerung schaffen“, so VP-Gemeinderat Patrick Steger. Und auch VP-Gesundheitsstadtrat Alexander Petznek betont: „Ein Outdoor Fitness Park ist ein langjähriger Wunsch der Gesunden Gemeinde. Es würde mich sehr freuen, wenn wir für die Bevölkerung mehr Bewegungsmöglichkeiten schaffen.“

Erklärtes Ziel: Im Frühjahr 2016 soll der Fitness Park stehen. Bei SP-Sportstadtrat Roman Brunnthaler sei man nun auf „offene Ohren gestoßen“. Brunnthaler erklärt im Gespräch mit der NÖN: „Natürlich ist das eine super Idee. Sie ist aber quasi schon verwirklicht, weil ja genau das im Stadtgraben umgesetzt werden soll.“ Steger habe ihn angerufen und wolle das Konzept im Sportausschuss demnächst präsentieren. „Ich höre mir das natürlich an. Grundsätzlich würde ich aber sagen, schauen wir einmal, wie das im Stadtgraben angenommen wird. Wenn dann noch zusätzlicher Bedarf besteht, können wir auch über einen weiteren Outdoor Fitness Park reden“, so Brunnthaler.