Bruck an der Leitha

Erstellt am 10. Januar 2018, 01:00

von Susanne Müller

Russische Schule für das „Schloss Prugg“?. Die „Russische Internationale Schule“ plant einen Bildungscampus in den historischen Gebäuden der Familie Harrach.

Das Schloss Prugg harrt seit vielen Jahren einer Revitalisierung. Nun sieht man in Bruck eine Chance dafür.  |  Müller

Den Anfang sollen im Herbst 2018 zwei bis drei Schulklassen in den adaptierten Räumlichkeiten der ehemaligen Harrach‘schen Güterdirektion in der Schlossmühlgasse machen. Damit soll das Jubiläum der 50-jährigen Partnerschaft zwischen OMV und Gasprom gefeiert werden.

Die „Russische Internationale Schule“ (RIS) hat aber noch viel größere Pläne für Bruck formuliert. Geplant ist ein Bildungscampus, dessen Ausbildungseinrichtungen von der Volksschule bis hin zu universitären Einrichtungen sowie Einrichtungen für Sport und Veranstaltungen reichen. Gedacht ist das Ganze als Privatschule mit Öffentlichkeitsrecht.


Mehr dazu

Umfrage beendet

  • Russische Schule für das Brucker Schloss?