Hundsheim

Erstellt am 12. April 2017, 06:00

von Adalbert Mraz

Trainings-Center für Piloten am Spitzerberg. Anders als angekündigt, hat Red Bull doch neue Pläne für das Airfield: Künftig sollen Sportpiloten hier den Weg zur Welt-Spitze finden.

Red Bull Air Race-Rennflugzeuge im Anflug auf den Spitzerberg?  |  Mraz

Im vergangenen Jahr hat Red Bull das Flugzentrum Spitzerberg übernommen. Red Bull Air Race-Chef Erich Wolf erklärte Vertretern der Anrainergemeinden (Bad Deutsch Altenburg, Edelstal, Hainburg, Hundsheim, Petronell, Prellenkirchen und Wolfsthal) im August des Vorjahres, dass am Flugbetrieb keine großen Veränderungen zu erwarten seien (die NÖN berichtete).

Nun lud Red Bull Air Race erneut zu einem Informationsmeeting ein, bei dem ein neues Konzept und weitere Pläne von Air Race vorgestellt wurden. Die Unterlagen liegen der NÖN vor. Die Nutzung des Flugzentrums Spitzerberg soll nun doch weiter ausgebaut werden. Vorgesehen sind weitere Investitionen in die Infrastruktur und in bauliche Maßnahmen.

Für die Piloten des „Challenger Cups“ sollen künftig am Spitzerberg Trainingscamps stattfinden. Nachdem vorerst von einer ersten Trainingswoche im Mai die Rede war, dürfte sich im Lauf der letzten Tage der Plan aber etwas verschoben haben. Nun soll es frühestens ab 2018 maximal fünf Trainingswochen jährlich geben.

Mehr dazu in der Printausgabe und im E-Paper der Brucker NÖN.

Umfrage beendet

  • Sollen Sportpiloten am Spitzerberg trainieren?