Erstellt am 06. Januar 2016, 05:18

von Susanne Müller

Stadt liefert nun das „Essen auf Rädern“. Das Hilfswerk hat im Vorjahr den Service eingestellt. Mit Jahreswechsel führt ihn nun die Stadtgemeinde durch.

Sodexho-Küchenchef Roland Weigl mit den Portionen für »Essen auf Rädern«.  |  NOEN, Foto: Müller

Nach 13 Jahren hat das Hilfswerk im Vorjahr den Service „Essen auf Rädern“ aus Kostengründen eingestellt (die NÖN berichtete).
Die Stadt hatte nach einer ersten Kalkulation beschlossen, die Betreuung der Kunden im Stadtgebiet künftig wieder selbst zu übernehmen, um der Bevölkerung weiter die gewohnte Qualität an Speisen zu bieten.
Zum Ende des Jahres wurde die Übernahme nun durch einen einstimmigen Gemeinderatsbeschluss besiegelt.

Die Stadt stellte für die Durchführung des Lieferservices drei Mitarbeiter als Teilzeitkräfte an. Die Fahrzeuge und das Geschirr konnten vom Hilfswerk übernommen werden. „Es wird keine Preiserhöhung für das Essen geben“, betonte SP-Bürgermeister Richard Hemmer.
Die Speisen werden wie bisher von der Firma Sodexho in der Marienheim-Küche zubereitet und dann an die Kunden ausgeliefert.