Erstellt am 03. November 2015, 17:02

von Gerald Burggraf

Todesfall schockt Margarethen. Die Marktgemeinde Enzersdorf-Margarethen trauert um den langjährigen Gemeinderat Franz Müller (SPÖ). Der 49-Jährige verstarb heute früh völlig unerwartet in seinem Haus.

 |  NOEN, Marktgemeinde Enzersdorf
Der Schock sitzt tief. Der Margarethner SPÖ-Gemeinderat Franz Müller. Er wurde nur 49 Jahre alt. Seit dem Jahr 2005 war er Mitglied des Enzersdorfer Gemeinderates. Zuvor war Müller bereits von 1996 bis 1997 in Kleinneusiedl politisch aktiv.

Im Jahr 2008 wurde er als Nachfolger von Lotte Koch in Enzersdorf zum geschäftsführenden Gemeinderat bestellt. Bis 2010 war er für das Ressort „Soziales-Kindergärten-Heimatpflege-Vereinswesen“ zuständig. Die vergangenen fünfeinhalb Jahre stand der Margarethner SP-Ortsobmann dem Ausschuss „Gesundheit und Soziales (bis März 2015) beziehungsweise „Gesundheit, Soziales, Fremdenverkehr und Römerland“ (ab März 2015) vor.

Im Brotberuf führte er gemeinsam mit seiner Gattin ein Juweliergeschäft im benachbarten Fischamend.