Erstellt am 07. April 2016, 12:07

von APA Red

Trafikantin widersetzte sich Räuber: 19-Jähriger verurteilt. Zu einem Jahr Freiheitsstrafe auf Bewährung ist am Donnerstag am Landesgericht Korneuburg ein 19-jähriger Angeklagter verurteilt worden, weil er am 1. Dezember 2015 in Bruck an der Leitha eine Trafik überfallen hatte.

 |  NOEN, Erwin Wodicka (www.BilderBox.com)
Es blieb allerdings beim Versuch - er musste damals ohne Beute abziehen, weil sich die bedrohte Trafikantin nicht einschüchtern lassen hatte. Das Urteil ist rechtskräftig.

Laut Anklage hatte der Mann zunächst Zigarettenpapier gekauft. Kurz darauf kam er wieder und erwarb ein Gewinnlos, das er aufrubbelte und noch im Geschäft wegwarf. Zehn Minuten später setzte er zum dritten Besuch an - diesmal in Raubabsicht: Er täuschte mit den Fingern in der Jackentasche vor, eine Schusswaffe auf die Frau zu richten und sagte "das ist ein Überfall".

Es sei ihm ernst, forderte er sie mehrmals auf, Bargeld herauszurücken. Als die Trafikantin sich wiederholt weigerte, machte er sich schließlich davon.

Ausgeforscht wurde der Täter durch einen DNA-Treffer am weggeworfenen Gewinnlos. Im Ermittlungsverfahren hatte er sein Vorgehen zugegeben, allerdings insofern abschwächend, als er keine Drohgeste gesetzt haben wollte.