Erstellt am 08. Oktober 2015, 06:27

von Nicole Frisch

Volksschule soll modernisiert werden. Der Architekt Tibor Gaal soll die Volksschule auf den Stand der Technik bringen. Kostenvoranschlag gibt es noch keinen.

Ein Zubau wird in Richtung Garten erfolgen.  |  NOEN, Foto: Nicole Frisch

Über die genauen Kosten kann bislang noch keine Auskunft gegeben werden, gewiss ist aber, dass der Zu- und Umbau der Andreas-Maurer-Volksschule ein umfangreicheres Projekt werden wird.
Ein großes Problem, das der Volksschule derzeit zu schaffen macht, ist die steigende Schülerzahl durch den Zuzug in die Marktgemeinde.

„Die Nachmittagsbetreuung platzt bereits jetzt aus allen Nähten“, betont VP-Bürgermeister Heinz-Christian Berthold. Es wird daher der Zubau einer zweiten Hortgruppe vorgesehen. Der geplante Umbau soll der Schule auch dazu verhelfen, für die nächsten 15 Jahre auf dem Stand der Technik zu sein. Hier fiel unter anderem auch das Schlagwort „Barrierefreiheit“. „Es müssen auch Maßnahmen miteingeplant werden, damit Kinder mit eingeschränkter Mobilität künftig alle Räumlichkeiten nutzen können“, unterstreicht Thomas Steurer, VP-Obmann des Schulausschusses.

Ein möglicher Zubau wird in Richtung Schulgarten erfolgen. Mit den Architektenleistungen wurde Tibor Gaal beauftragt, der bereits eine Machbarkeitsstudie durchgeführt hat. „Bisher sind wir mit ihm immer gut gefahren“, hält Steurer fest, „preislich ist er noch nie über den Voranschlag gegangen.“