Erstellt am 27. Januar 2016, 05:38

von Josef Rittler

Verkehr: 2015 mehr Tote und Verletzte. Sieben Todesopfer waren im Vorjahr zu beklagen (2014: 5), auch die Gesamtzahl der Unfälle ist angestiegen.

Zahl der Verkehrsunfälle ist 2015 angestiegen (im Bild Unfall im Dezember zwischen Mannersdorf und Hof, beide Lenker schwer verletzt). Auf NÖN.at können sie abstimmen: »Braucht es mehr Kontrollen im Straßenverkehr?«.  |  NOEN, Foto: FF Hof

Durchwachsen präsentiert sich die Verkehrsstatistik des vergangenen Jahres: Im Vergleich zu 2014 war ein genereller Anstieg der Verkehrsunfälle, der Verkehrstoten und der Verletzten zu verzeichnen (siehe Infobox). Es gab aber schon schlechtere Jahre: „Die Anzahl der Verkehrsunfälle mit Personen- und Sachschaden ist gegenüber 2014 zwar angestiegen, jedoch immer noch deutlich geringer als im Jahr 2013, in dem sich 236 Unfälle mehr als 2015 ereigneten“, erläutert der Verkehrsreferent der Polizei, der stellvertretende Bezirkspolizeikommandant Thomas Pölzl.
 


„Dauerbrenner“ bei der Verkehrsüberwachung seien auch 2015 wieder Alkohol am Steuer, Geschwindigkeitsübertretungen und Einhalten der vorgeschriebenen Sicherungsmaßnahmen im Fahrzeug (Gurt, Kindersitz, freihändiges Telefonieren mit Handy) gewesen. Vor allem beim Alkohol am Steuer ortet die Polizei eine positive Änderung der Einstellung der Verkehrsteilnehmer: „Obwohl es viel mehr Kontrollen gab, waren nur geringfügig mehr Lenker alkoholisiert.“

Wegen überhöhter Geschwindigkeit setzte es weniger Anzeigen (2015: 2.297; 2014: 2.709), dafür mehr Organmandate (2015: 2.530; 2014: 2.367). „Die verstärkte Verkehrsüberwachung wird heuer mit dem Ziel, die Zahl von Unfällen mit verletzten und toten Personen wieder zu reduzieren, fortgesetzt werden“, so Pölzl.

Vergleichszahlen

Im Jahresvergleich 2015 zu 2014 zeigt sich folgendes Bild:
• Verkehrsunfälle mit Personenschaden: 158 Unfälle (2014: 113) mit 7 Todesopfern (2014: 5) und 166 Verletzten (2014: 129).
•  Unfälle mit Sachschaden: 1.191 (2014: 935).
•  Schwerverkehrskontrollen (Lkw): 540 (2014: 621).
•  Alkoholkontrollen: 6.831 (2014: 4.885).
•  Führerschein-Abnahmen: 60 (2014: 42)
•  Anzeigen wegen Alkohol am Steuer: 109 (2014: 90).