Erstellt am 02. Oktober 2015, 22:28

Römerland Carnuntum: Neuordnung des Regionalbusverkehrs. Der Verkehrsverbund Ost-Region (VOR) nimmt derzeit die Neuordnung des öffentlichen Regionalbusverkehres in der Region Römerland Carnuntum vor.

 |  NOEN, Diesner
 Im Rahmen der Ausschreibung werden die Regionalbusfahrpläne besser auf die Bedürfnisse der Fahrgäste abgestimmt, Linienführungen überarbeitet, Linien neu bezeichnet und mit den VORRegio Bussen moderne Regionalbusse in einheitlichem Design des Verkehrsverbund Ost-Region eingesetzt.

Besonderer Wert wurde bei der Verkehrsplanung auf die Bedürfnisse der Schüler und Berufspendler gelegt. Geplanter Betriebsstart ist der Fahrplanwechsel am 13. Dezember 2015.

Optimierung des ÖV-Angebotes

Die Neuordnung des öffentlichen Regionalbusverkehrs in der Region Römerland Carnuntum umfasst die Buslinien zwischen Ebreichdorf, Schwechat, Bruck an der Leitha und Hainburg. Im Vorfeld des Planungsprozesses hat der Verkehrsverbund Ost-Region Vertreter von Gemeinden und Schulen sowie Fahrgäste eingebunden, um ein Mobilitätsangebot zu entwickeln, das die Anforderungen und die Bedürfnissen der Menschen in der Region berücksichtigt.
 
Unter anderem wurde mit den Linien 221 und 222 eine neue Verbindung von/nach Münchendorf / Ebreichsdorf - Gramatneusiedl - Schwadorf - Klein-Neusiedl / Enzersdorf an der Fischa Fischamend - Flughafen Wien eingerichtet. Durch die Anbindung von Münchendorf entstehen für die Fahrgäste zusätzliche Verbindungen aus bzw. nach Mödling.

Verbesserungen bringt auch die Regionalbuslinie 273, die ab Fahrplanwechsel das Gewerbegebiet Neusiedl am See sowie das Outlet Center in Parndorf von Montag bis Freitag bedient.

Geänderte Haltestellennamen und Busbenennungen

Neben überarbeiteten Linienführungen und Abfahrtszeiten ändern sich in der Region auch einige Haltestellennamen. Zusätzlich erhalten die Buslinien künftig eine neue systematische Benennung - eine dreistellige Zahlenkombination startend mit 2xx (z.B.: 226).

Davon ausgenommen bleibt die Linie 171 im Stadtverkehr Schwechat. Das Leistungsvolumen der Ausschreibung umfasst insgesamt 17 Buslinien, 320 Haltestellen und eine Jahresleistung von rund 3,3 Mio. gefahrenen Buskilometern. Der Betriebsstart erfolgt mit Fahrplanwechsel am 13.
Dezember 2015.
 
Die ab 13. Dezember gültigen Verbindungen sind ab Ende November im VOR-Routenplaner und der AnachB / VOR App ersichtlich (mehr Infos zur multimodalen Routenplaner-App unter www.vor.at/service/vor-routenplaner-widget/ ). Für eine gültige Fahrplanauskunft, bezüglich Reisezeit nach dem Fahrplanwechsel, muss ein Datum nach dem 13. Dezember eingegeben werden.
 
Aufgrund der Neuvergabe der Busdienstleistungen durch VOR kommen moderne, weiße Regionalbusse in einheitlichem Design des Verkehrsverbundes Ost-Region im Gebiet Römerland Carnuntum zum Einsatz.