Erstellt am 03. November 2015, 06:07

von Susanne Müller

Wartehaus soll Schulweg sicherer machen. An der Haltestelle Heideweg wird ein Buswartehaus gebaut. Ausschlaggebend waren die vielen Schüler, die per Bus nach Bruck fahren.

 |  NOEN, Müller
Mit einem neuen Wartehaus an der Busstation Heideweg ­– der letzten Haltestelle auf der Landesstraße in Richtung Kaisersteinbruch – soll das Warten auf den Bus für Schüler sicherer und bequemer gemacht werden. Der Sockel wurde bereits fertiggestellt, das Wartehaus soll in zwei bis drei Wochen folgen.

Bisher stand nur auf einer Seite der Haltestelle ein Wartehaus, nämlich in Fahrtrichtung des Ortskerns der Gemeinde. Dass nun auch auf der gegenüberliegenden Seite ein Wartehaus gebaut wird, liege, laut SP-Bürgermeister Karl Zwierschitz, vor allem an den zahlreichen Schülern, die an der Haltestelle auf den Bus nach Bruck warten. „Schüler, die Richtung Bruck fahren, stehen zurzeit oft beim Wartehaus auf der anderen Straßenseite. Wenn der Bus kommt, laufen sie über die Straße“, erklärt Zwierschitz.

Das sei vor allem wegen der Autofahrer gefährlich, die bei der Ortseinfahrt noch mit schnellerem Tempo unterwegs seien. Mit dem neuen Wartehaus wäre diese Gefahr gebannt. Die Gemeinde rechnet mit Kosten um 8.000 Euro. Dabei ist unter anderem eine Drainage zur Entwässerung der Straße mitinbegriffen.