Wasenbruck

Erstellt am 12. Oktober 2016, 04:45

von Nicole Frisch

Nach Protesten: Stopp für Asylheim-Pläne. Der Besitzer des Gebäudes will nun Wohnungen für „anspruchsvolle Mieter“ schaffen. Die Stadtgemeinde begrüßt dies.

Das Gebäude soll nun renoviert werden.  |  NOEN, Nicole Frisch

Ihren Protest gegen eine geplante Flüchtlingsunterkunft in der Hauptstraße haben die Wasenbrucker deutlich gezeigt (die NÖN berichtete).

Nun hat sich der Besitzer des Gebäudes, Armen Davtyan, dazu entschlossen, dieses doch anders zu nutzen. „Obwohl das Quartier genehmigt wurde und demnächst auch belegt werden sollte, habe ich mich für eine andere Verwertung der Immobilie entschieden, da ich ein gutes Einvernehmen mit der Gemeinde und den Bewohnern im Ort haben möchte“, erklärt Davtyan.

Lesen Sie den vollständigen Artikel in der Printausgabe der Brucker NÖN.