Erstellt am 25. Mai 2016, 05:04

von Karin Katona

30 Tonnen frisches Gemüse. Küchenchef Josef Moser und seine Mitarbeiter bereiten pro Jahr 200.000 Portionen Essen zu – zum Großteil mit Lebensmitteln direkt aus der Region.

Josef Moser, Küchenchef im Landesklinikum Scheibbs, Techniker Erwin Schmid und die stellvertretende Küchenleiterin Renate Stöger mit Landesrat Karl Wilfing.  |  NOEN, Foto Schwarz, Scheibbs

In den Küchen der Niederösterreichischen Kliniken werden jährlich 7,5 Millionen Portionen mit größter Sorgfalt frisch zubereitet. Dabei wird darauf geachtet, dass soweit wie möglich auf regionale Produkte zurückgegriffen wird.

Der Einkauf von regionalen Bio-Lebensmitteln wird auch im Landesklinikum Scheibbs großgeschrieben. Beeindruckende 30 Tonnen frisches Gemüse, mehr als 25.600 Liter Bio-Vollmilch, 43.000 frische Eier, rund 34.000 Semmeln und 3,3 Tonnen Bio-Rindfleisch - zum Großteil aus regionaler Produktion – werden hier jährlich verarbeitet. Küchenchef Josef Moser und seine 30 Mitarbeiter kochen für die Patienten in der Küche des Landesklinikums jährlich rund 200.000 Portionen Essen. Das jährliche Lebensmittelbudget des Landesklinikums Scheibbs beträgt 343.000 Euro.

Großteil von regionalen Zulieferern

Niederösterreichweit werden 76,6 Prozent der in den Landeskliniken verkochten Lebensmittel direkt von regionalen Zulieferern in die Kliniken gebracht. Überall konnte, wie auch in Scheibbs, der Einkauf von Bio-Lebensmitteln in den vergangenen Jahren konstant gesteigert werden. In Scheibbs, wie auch in allen anderen NÖ Landeskliniken, steht jeden Tag ein Gericht auf dem Menüplan, das den Kriterien der Vitalküche entspricht.