Erstellt am 13. März 2016, 16:24

von APA/Red

600.000 Skigäste am Hochkar. Im Skigebiet Hochkar ist am Sonntag der 600.000. Skigast seit der Übernahme durch die Schröcksnadel-Gruppe und das Land Niederösterreich vor vier Jahren gezählt worden.

 |  NOEN, Hochkar
Seit dem Eigentümerwechsel 2012 sei ein stetiger Aufwärtstrend in der Region zu spüren, teilte das Skigebiet in einer Aussendung mit. Die Saison am Hochkar läuft noch bis zum 3. April.

"Besonders die aktuelle Saison hat gezeigt, dass wir mit unserer einzigartigen Lage selbst bei schwierigsten Bedingungen reüssieren und allen Wintersportbegeisterten durchgehend Top-Bedingungen bieten können", wurde Rainer Rohregger, Geschäftsführer der Hochkar Bergbahnen, in der Aussendung zitiert. Die Schröcksnadel-Gruppe und das Land NÖ haben das Skigebiet nach der Insolvenz der Hochkar Sport GmbH & Co KG um 3,2 Mio. Euro übernommen.

Das Hochkar umfasst - ebenso wie das Skigebiet Ötscher - neun Liftanlagen und 19 Kilometer Pisten. In den vergangenen vier Jahren sei die Zusammenarbeit zwischen den beiden Skigebieten weiter verstärkt worden: Alle Skikarten sind demnach in beiden Wintersportdestinationen gültig, die durch einen kostenlosen Shuttlebus verbunden sind. Neben Hochkar und Ötscher gehören auch die oberösterreichischen Skigebiete Hinterstoder, Wurzeralm, Hochficht und Kasberg sowie Hochkössen und Heiligenblut am Großglockner zur Schröcksnadel-Gruppe.