Erstellt am 20. November 2015, 05:03

von Miriam Seidl

Fangemeinde reichte bis Kanada. Nach zehn Bühnenjahren verabschiedet sich das Kult-Trio „Alpenhalunken“.

Die Alpenhalunken Peter Huber, Johann Kefer, Wolfgang Gruber kann man nächsten Samstag beim großen »Heimatabend und Abschiedsfest« im Göstlingerhof ein allerletztes Mal live erleben.  |  NOEN, zVg

Peter Huber, Johann Kefer und Wolfgang Gruber kennt man im Bezirk – und auch darüber hinaus – wohl besser unter dem Namen „Alpenhalunken“. Unter diesem Namen blicken sie bei ihrem großen Abschiedskonzert am nächsten Samstag in Göstling auf zehn Jahre als Band und insgesamt 25 gemeinsame Bühnenjahre zurück.

Grund für die Auflösung waren vor allem berufliche Verpflichtungen Peter Hubers, der heuer zudem sein genau 30-jähriges Bühnenjubiläum feiert. Denn: „Irgendwann muss man halt auch in Musikpension gehen.“ Ein kleiner Trost für die Fans: die beiden anderen Mitglieder werden sich mit einem weiteren Musiker zum neuen Trio „Ybbstal Power“ zusammenschließen.

Im Laufe ihrer zehn Bühnenjahren hatten sich die drei „Alpenhalunken“ eine große Fangemeinde aufgebaut, obwohl, wie Huber im NÖN-Gespräch meinte, sie doch nur ein „stinknormales Trio“ gewesen seien: „Es hat eben zu 99 Prozent immer gepasst, was wir gespielt haben.“

Einziges Genre, das die Musiker niemals anrührten, ist Hard-Rock – Schlager, Volkstümliches, Country und Rock machten ihren Stil aus, und diese Mischung kam scheinbar nicht nur in Österreich, wo sie im Laufe ihres zehnjährigen Bestehens in jedem Bundesland außer in Vorarlberg spielten, gut an.

In der Liste ihrer Auftrittsorte reihen sich nämlich auch noch die Schweiz, Holland, Belgien, Deutschland und – Kanada. Dort spielten die drei auf einem Oktoberfest für Auslandsösterreicher: „Das war sicher eines der Highlights unserer Karriere.“ Zwei CDs hat das Trio auch herausgebracht – die zweite wird beim allerletzten Auftritt am Samstag noch vorgestellt werden.


Abschiedsfest

  • am Samstag, 21. November, ab 20 Uhr,

  • im Göstlingerhof.

  • Mitwirkende:
    Die Alpenhalunken
    Waidhofner Buam
    Chris Bertl
    junge Stammtischmusi
    Lunzer Seextett
    Singgruppe Edelweiß