Erstellt am 10. April 2016, 15:35

Alle jubelten mit Ski-Athlet Marc Digruber. Im Zentrum von Frankenfels, am „Pfarrer-Stangl-Platz“, wurde ein Skidorf mit Hütten, Bühne und einem Slalomhang (!) errichtet.

 |  NOEN, Gerhard Groiss
Der Anlass: Slalomathlet Marc Digruber wurde nach einer tollen Weltcup-Saison zu Hause begrüßt.

Die Marktgemeinde und der Fanclub haben mit vielen Helfern einen tollen Event aufgezogen.
Der Skiheld wurde unter tosendem Applaus auf der Bühne empfangen. Seine Weltcup-Topläufe in Japan (5. Platz), Schladming (10. Rang), Santa Catarinna (9.), St. Moritz u.a. erzeugten bei den Videoeinspielungen auf der Großleinwand nochmals Rennfieber.

Mit dabei, bei allen Läufen, der „Marc-Digruber-Fanclub“ mit Klaus Wegerer an der Spitze mit seinen über 300 Mitgliedern. Ein besonderes Anliegen ist Marc die Nachwuchsarbeit. Diese wurde im Rahmen der Veranstaltung viel Zeit eingeräumt. Die Schüler-Vizelandesmeister Kerstin Rottensteiner, Juliana Lintner, Manuel Pieber, Kilian Tod, Michael Hofegger wurden mit ihren Trainern von Schuldirektor Reinhard Wilhelm, Bildungsmanagerin Eva Roßkopf ausgezeichnet.

Programm: Mix aus Sport und Unterhaltung

Das tolle Programm sah einen Mix aus Sport und Unterhaltung vor. Moderator Leopold Wutzl präsentierte den Trachtenmusikverein, MV-Ötscherland, Daniel Schagerl mit Biketrial, eine Verlosung und Klaus Wegerer vom Fanclub und die Sponsoren. Von offizieller Seite her überbrachten Bgm. Franz Größbacher und für den Landeshauptmann Landtagsabgeordneter Dr. Martin Michalitsch die besten Glückwünsche und das Versprechen, „auch in Zukunft die Daumen zu halten“.

Für ein Highlight der besonderen Art sorgten die Firmen Gerald Hofegger und Gerhard Wutzl. Sie karrten von Wastl am Wald Schnee herbei und sorgten mit dem kleinen Slalomhang für ein unvergleichliches „Weltcupfeeling“. Mit Austropop und Hit-Klassikern aus drei Jahrzehnten unterhielt die Top-Band“ P.K.W.“ noch einige Stunden während der Fanclub die vielen hundert Gäste mit Catering versorgte.