Erstellt am 21. Dezember 2015, 09:39

Auf den Wegen des Eisens in Niederösterreich. Die Volkskultur Niederösterreich und der Verein Eisenstraße Niederösterreich stellten am vergangenen Sonntag im Rahmen der Ybbsitzer Schmiedeweihnacht das Buch Eisenstraße vor.

 |  NOEN, www.eisenstrasse.info

Die Präsentation war in ein Adventkonzert des Bezirkslehrerchors Vocale Mostviertel, des NÖ Lehrerquartetts und des Bläserensembles Ybbsitz eingebettet.

Rechtzeitig vor Weihnachten konnten Edgar Niemeczek, Herausgeber und Geschäftsführer der Kultur.Region.Niederösterreich, sowie Nationalratsabgeordneter Andreas Hanger, Obmann der Eisenstraße Niederösterreich, das Buch „Eisenstraße. Auf den Wegen des Eisens in Niederösterreich“ einem interessierten Publikum präsentieren.

Ehrengast Landeshauptmann-Stellvertreter Wolfgang Sobotka gratulierte den Autoren und Herausgebern des Buchs, das ein interessantes Portrait einer prosperierenden Region bietet, die auf eine erfolgreiche Entwicklung eines regionalen Selbstbewusstseins blicken kann.

Das Buch gewährt einen informativen Einblick in Geschichte und Gegenwart einer der interessantesten Kulturlandschaften Niederösterreichs. Namhaften Autorinnen und Autoren beschreiben das regionale Wirtschaftsleben, die herrlichen Naturlandschaften, verschiedene Bräuche sowie die touristischen Wertschöpfung der niederösterreichischen Eisenstraße.

Zahlreiche Ehrengäste bei Präsentation

Auch der Ybbsitzer Bürgermeister Josef Hofmarcher, Landtagsabgeordneter Bernhard Ebner und Landesschulratspräsident Johann Heuras sicherten sich ein druckfrisches Exemplar. Zahlreiche weitere Ehrengäste, Sponsoren, Gemeindevertreter und Schwarze Grafen waren zur Buchpräsentation gekommen.

Für alle, die auf der Suche nach einem passenden Geschenk sind: Das Buch ist ab sofort bei der Volkskultur Niederösterreich, in der Galerie der Regionen, im shopFERRUM in Ybbsitz sowie im regionalen Buchhandel erhältlich.

Auf regionaler Ebene wurde das Buchprojekt von den Sponsoren Welser Profile, Volksbank Ötscherland, Seisenbacher GmbH und Wittur GmbH unterstützt.