Erstellt am 01. Dezember 2015, 05:03

von Karin Maria Heigl

Besonderes Kinderprogramm beim Weihnachtsmarkt. Ein buntes Programm bietet die Wieselburger Wirtschaft auch heuer wieder im Marktschloss. Mit verschiedenen Theatern wird die Zeit im Advent verschönert.

Wilma Grubmüller (rechts) mit den vielen Kindern, die schon am ersten Wochenende das Sternenhaus in Wieselburg stürmten.  |  NOEN, Heigl

An den vier Wochenenden vor Weihnachten heißt es beim Wieselburger Weihnachtsmarkt nicht nur für Punsch und Co. Bühne frei, sondern auch für ein ganz besonderes Kinderprogramm. Bereits zum fünften Mal öffnete heuer das sogenannte Sternenhaus seine Pforten.

Organisatorin Wilma Grubmüller freut sich, dass sich das Sternenhaus in den vergangenen Jahren so etabliert hat. „Vor fast sechs Jahren gab es ein Treffen der Wieselburger Wirtschaftstreibenden, wobei unter anderem der Wieselburger Adventmarkt diskutiert wurde. Mein Anliegen dazu war, ein gezielteres Angebot für Kinder zu schaffen, da ja gerade für die Kinder die Vorweihnachtszeit die wunderbarste Zeit ist“, erinnert sie sich.

Daraus entstand die Idee, ein eigenes Unterhaltungsprogramm speziell für Kinder anzubieten. Mit der Unterstützung der evangelischen Pfarrgemeinde gelang es schließlich, das Sternenhaus zu schaffen. Die Räumlichkeiten stellt auch dieses Mal die evangelische Pfarre im Marktschloss zur Verfügung. Damit wartet unmittelbar beim Wieselburger Adventmarkt ein richtiges kleines Theater auf die jüngsten Besucher.

Stadtmarketing sichert die Finanzierung

Viele Kinder aus Wieselburg und Umgebung nützen das abwechslungsreiche Programm, das jeden Samstag und Sonntag zwischen 16 und 17 Uhr im Sternenhaus stattfindet. „Die vielen Kids, die zuschauen, bestätigen mit ihrem herzigen Staunen und Lachen und ihrer Freude den großen Wert dieser Initiative“, ist Wilma Grubmüller begeistert, die auch selbst immer live dabei ist und ein Auge darauf hat, dass die Künstler und die Kinder sich wohlfühlen und alles da ist, was sie brauchen.

Das Wieselburger Stadtmarketing-Team steht hinter dem Projekt und sichert die Finanzierung. Somit ist der Eintritt zum Sternenhaus für Familien und Kinder kostenlos. Den Anfang hat heuer ein Kasperltheater gemacht, das wie immer großen Anklang bei den ganz Kleinen fand. Am Sonntagnachmittag hat dann das Duo Märchenklänge mit einer zauberhaften Inszenierung von „Frau Holle“ seinen ersten Auftritt gehabt. An den nächsten Wochenenden folgt ein kunterbuntes Programm im Sternenhaus.


Termine

  • Samstag, 5. Dezember: „Kasperl und das Weihnachtsei“, ein sehr lustiges Kasperlstück - anschließend kommt um 17 Uhr der Nikolaus in den Schlosspark

  • Sonntag, 6. Dezember: Das Duo Märchenklänge spielt „Drei Federn“ von den Gebrüdern Grimm

  • Samstag, 12. Dezember: Fantastische Zaubershow vom 1. Wiener Zaubertheater

  • Sonntag, 13. Dezember: Fröhliches Mitmachkonzert mit dem KISI Club Melk und der evangelischen Pfarrgemeinde „Was bedeutet Weihnachten?“

  • Samstag, 19. Dezember: Reizendes Weihnachtstheater der Volksschule Wieselburg mit musikalischer Begleitung der Musikschule - anschließend um 17.30 Uhr Wintersonnenwende mit Fackelzug

  • Sonntag, 20. Dezember: Sternenkino: „Die Eiskönigin“ - ein entzückendes Kinoerlebnis für die Kleinen

  • Der Eintritt ist frei